Bilder Westfjords

Dienstag, 23.07.2013

 

Die Westfjords - ein schöner Abschluss

Dienstag, 23.07.2013

Mein letzter Ausflug zur Erkundung der Westfjords war ein voller Erfolg. Das Wetter war ganz ok, bewölkt und kalt, aber kein Regen und gegen Ende sogar etwas Sonne. 

Nachdem wir die Rundstraße Nummer 1 verlassen haben, kam uns kaum noch jemand entgegen. Alles sehr abgelegen und einsam. Zuerst sind wir an der Südküste von den Westfjords entlang gefahren. Durch die Fjords führen viele Schotterstraße. Magdalena und ich waren die Fahrer. Es hat trotz tausender Schlaglöcher einfach nur total Spaß gemacht. Die Landschaft wieder mal ein absoluter Traum. Hinter jeder Kurve wieder eine andere Landschaft. Einfach geil! Teilweise kamen wir dann auf den Bergen in die Wolkendecke rein. Man sah absoulut nix. Aus der Wolkendecke raus und man wurde von der Schönheit der Natur erschlagen. Ein Spaziergang am Strand und die Vogelklippen waren mein Highlight am ersten Tag. Ich komme ohne jegliche Erwartung an die Vogelklippen. Magdalena ist sofort aus dem Auto gesprungen. Bis ich die Schuhe gewechselt hatte kam sie mir entgegen gelaufen mit den Worten :"Du wirst dich gleich so freuen!"... ich wusste gar nicht was sie meint. Dann bin ich zum Ende der Klippen gelaufen und sah hunderte vl auch tausende Papageientaucher. Ueberall. Sooo geil! und so süß! Und vor allem so unerwartet! Abends haben wir dann am Meer gezeltet, haben Lamm gegrillt und sind vor dem Schlafen gehn noch einmal am Strand spaziert und haben eine Sandburg gebaut. Mit 3 Türmchen. :)

Am Samstag gings weiter mit Halt an kleinen und großen Wasserfällen und einem Bad in einer heißen Quelle. Gegen Abend haben wir auf einer Klippe einen Zeltplatz gefunden. Direkt mit Blick aufs Meer. Einfach nur endgeil. Auto geparkt, Bier aufgemacht und dann Autodachparty mit Pur Hit Mix. Es war einfach genial. Der Blick aus dem Zelt aufs Meer, das Rauschen des Meers in den Ohren. Einfach perfekt. Auch hier haben wir wieder gegrillt und sind dann dem "Sonnenuntergang" entgegenspaziert. Es war einfach nur ein absolut genialer Tag.

Sonntag sind wir an der Nordküste entlang nach Holmavik. Dort sind die anderen in ein Hexereimuseum. Das Wetter hat total gepasst und gegen Ende kam sogar noch die Sonne raus. Und in der Sonne war alles nochmal geiler. 

Ich würde euch gerne ein paar Fotos hochladen, aber ich habe den Stick leider vergessen. Die Fotos folgen heute Abend.

Insgesamt war dieser Ausflug der perfekte Abschluss einer genialen Zeit auf Island.

 

 

Wenn ich zurück denke, als ich vor 5 Monaten hier ankam. Es war kalt, alles ging schief. Die Unterkunft, mein Ohr, das Wetter, alles scheiße... und vor allem war ich anfangs so einsam....

Heute kann ich sagen, dass ich nach all meinen Reisen, endlich den Ort gefunden habe, den ich die ganze Zeit gesucht habe. Nen Ort der nicht nur landschaftlich schön ist, sondern ein Ort, der mich berührt und mich glücklich macht. Ich war ja lange genug auf der Suche..... und wäre im Traum nicht drauf gekommen, in Island danach zu suchen! 

Ich hoffe ihr hattet Spaß mit meinem Blog und ich konnte euch ein bisschen vermitteln wie geil Island ist! Ihr müsst es euch auf jeden Fall selber anschauen! Ich helfe gerne bei der Planung ;) 

Jetzt ist Zeit für Sommer, Schwenker, Familie, Freunde und FC! Ich freu mich auf daheim und einen schönen, warmen und lustigen Sommer! 

Bis bald :)

Katharina

 

P.S. Fotos folgen noch

Letztes Islandabenteuer...

Donnerstag, 18.07.2013

So. Morgen gehts für 3 Tage in die Westfjorde. Drückt mir die Daumen, dass das Wetter einigermaßen hält. Gemeldet sind 8-10 Grad, das ist ja ok, solange es weningstens trocken ist! Bericht gibts am Montag :)

"...Sommer ist, wenn man trotzdem lacht...."

Montag, 15.07.2013

...irgendwie komisch, dass ich jetzt von meinem letzten Wochenende in Reykjavik berichte...denn nächste Woche geht es noch in de Westfjords....

Ja, gestern wegen einem blöden Traum mit super schlechter Laune aufgewacht... aus dem Fenster geschaut... Regen.... Na Glückwunsch! Naja, dachte ich mir. Katharina, es ist das letzte Wochenende in Reykjavik. Irgendwas musst du jetzt noch machen. Schlafen kannste in 10 Tagen zuhause.... hab mich fertig gemacht und bin zum Bus.... Bus kam nicht, bzw 10 Minuten zu spät, sodass der Anschlussbus weg war... Prima! Der Tag wird ja immer besser!... 

Dann hab ich auf den nächsten Bus gewartet und bin ne halbe Stunde später gestartet. Unterwegs hab ich dann Sebastian getroffen (auch ein Deutscher, der hier in Reykjavik Praktikum macht)..... Am Strand angekommen, haben wir uns dann in den heißen Pool gechillt, gequatscht und Eis gegessen.... Zwischendurch waren wir dann so mutig und waren ins Meer schwimmen. Es war scheiße kalt!!!  (Keine Ahnung wie viel Grad, aber es war kalt!!!)

Aus dem absoluten Kackanfang vom Tag wurde dann ein richtig schöner Tag. Die Zeit ist gerannt, das Wetter war sowas von egal und nach einem guten Stück Käsekuchen kam ich froh gelaunt zurück in die WG....

Hier noch ein paar Bildchen....

Es ist Sommer..... Kaaaaaaaaaaaaaaaaaaalt!!!!

"Und ein kleiner Junge nimmt mich an die Hand...."

Freitag, 12.07.2013

Gestern ging es bei strömenden Regen und im dichtesten Nebel los nach Landmannalaugar.  Man sah nicht mal die Hand vor Augen. Unterwegs ging uns der Jeep kaputt und wir mussten warten, bis ein neuer kam. Gott sein Dank ist es direkt passiert, als wir aus Reykjavik draußen waren....

Dann ging die Fahrt weiter...Man sah nix... und auf einmal rissen die Wolken auf und Bäääääm. Jetzt kann ich euch wie schon 100 mal vorher schreiben. Es war soooooo schön und unbeschreiblich toll... Aber ich will mich nicht immer wiederholen! Es ist einfach so gigantisch! Ich hoffe, dass nach meinen Berichten auch Island auf euren Reiselisten ganz nach oben gerutscht ist. Ihr müsst euch das einfach selber anschauen!

 

   

Um den Tag gestern genauer zu beschreiben... passt das Lied Abenteuerland von PUR ganz gut:

"...Und ein kleiner Junge nimmt mich an die Hand
Er winkt mir zu und grinst.Komm' hier weg, komm' hier raus, komm' ich zeig Dir was, das du verlernt hast, vor lauter Verstand....

...Peter Pan und Captain Hook mit siebzehn Feuerdrachen, alles kannst Du sehen, wenn Du willst.
Donnervögel, Urgeschrei, Engel, die laut lachen. Alles kannst Du hören, wenn Du willst.
Du kannst flippen, flitzen, fliegen und das größte Pferd kriegen. Du kannst tanzen, taumeln, träumen und die Schule versäumen.
Alles das ist möglich in Dir drin in Deinem Land.Trau Dich nur zu spinnen, es liegt in Deiner Hand
Komm mit..."

Typisch Katharina....

Montag, 08.07.2013

Sooo, wieder eine Woche vorbei.... und ich muss sagen... so langsam... wenn ich die Bilder vom See von zuhause seh, alle liegen in der Sonne und essen Schwenker.... So langsam krieg ich auch Bock drauf. Das Wetter ist hier momentan echt nervig. Gestern waren es nur 11 Grad, heute regnets wieder in Strömen und irgendwie glaube ich ist meine Bräune wieder verflogen :(

Dienstag waren wir auf Videy Island. Total cool. Kaum Menschen. Direkt außerhalb der Stadt. Wollte mich mit Sören da nach seiner Whale watching Tour treffen. Allerdings war er am falschen Hafen und kam dann erst 2 Stunden nach mir auf die Insel..... Dann ist mir wieder so ne typische Katharina Story passiert. Ich musste auf Klo, aber hatte keine Lust dafür Geld zu zahlen... Dann hab ich mir ne Stelle gesucht auf der tollen grünen Insel, im hohen Gras.....jo... ich dachte mich sieht keiner.... und die 2 die ich dann etwa 15 Sekunden später ein paar Meter neben mir poppen hörte, dachten wohl auch sie sieht keiner.... Ich weiß net, wem das ganze peinlicher war. Typisch Katharina wieder. Und das beste war, dass ich die beiden, dann am Freitagabend im English Pub nochmal gesehen hab. 

Gestern war ich trotz 11 Grad am Strand. Hab mich in nen heißen Pool gelegt, entspannt und dabei über ein neues Projekt im Sommer nachgedacht (Noch nicht spruchreif, aber 2 Monate zuhause im Sommer ist def. lange. Da muss noch was cooles her :) )

Morgen leite ich wieder eine Tour und am Donnerstag fahre ich nochmal einen Tag ins Hochland. Die letzten 15 Tage müssen schließlich noch genossen werden ;)

Auf der Arbeit hab ich im Moment auch richtig viel zu tun. Gerade organisiere ich eine Hochzeitsreise von 2 Franzosen...voll cool :)

Bis bald

Westmänner Inseln und die Südküste im Sommer

Montag, 01.07.2013

Die letzte Woche ist einfach nur vorbei gefolgen. Chris und Katharina haben paar Tage was alleine gemacht und ein paar Tage haben wir zusammen verbracht.

Am Freitag ging es auf die Westmänner Inseln. Wir hatten relativ schlimmen Seegang und die Fahrzeit war genau an der Grenze bevor ich über der Reling gehangen hätte. Weil die Sonne schien als wir ankamen, sind wir dann auf ein kleines Boot umgestiegen und haben erstmal eine Bootstour um die Insel gemacht. Hierbei wurden wir ordentlich nass. :) Die Landschaft war toll und wir haben ganz viele Papageientaucher aus der Ferne gesehen.. Also war die Mission für nach der Bootsfahrt: Einen Papageientaucher aus der Nähe sehen...es leben ja ca 1 Million dort, das kann ja dann schließlich net so schwer sein... Von wegen... Mit unserer Karte auf der die Stellen, an denen die Puffins angeblich wohnen eingezeichnet waren ging es auf die Suche! Ein super Panaroma entlang der Küste, aber wo zum Teufel sind die Puffins?! Nachdem wir die 3te Stellen angelaufen sind, hatten wir dann keinen Bock. Und dachten naja, dann gehen wir eben noch zum Vulkan.... Auf dem Rückweg kam dann ein einziger Papageientaucher angeflogen...Hat sich auf die Felsen gesetzt und bestimmt 5 Minuten lang für uns gewartet, bis wir alle tolle Fotos hatten. So cooool! Das war der letzte offene Punkt auf der Islandliste - CHECK!!!! Froh gelaunt sind wir dann zurück zum Hafen. Haben da was gegessen und dann gings mit der Fähre dann zurück. Ein absolut toller Tag....  

 

Gestern sind wir entlang der Südküste gefahren bis zur Jokulsarlon Lagune, bevor mein Besuch dann gestern Abend heim geflogen ist. Obwohl ich dort schon überall war, war es wie eine komplett andere Welt. Auch im Winter war es schön, aber die Fahrt entlang der Küste um diese Jahreszeit war einfach noch geiler. Alles voller lila Blumen. So viele Blumen, das kann man sich gar nicht vorstellen. Absolut traumhaft. Ich liebe Island jeden Tag mehr! Die Lagune an sich war auch schön, aber hier muss ich sagen, war es Winter ne ganze Spur cooler. Total cool, dass ich jetzt den Vergleich ziehen kann zwischen Sommer und Winter. Dieses Land ist einfach der Wahnsinn....

     

Heute kommt Sören an, haben die Woche auch noch einiges geplant. Also langweilig wirds mir auf die letzten Tage hier ganz sicher nicht werden. Ich kann eh nicht glauben, dass es jetzt schon Juli ist! 

Mittsommernacht und Mitternachtssonne

Mittwoch, 26.06.2013

Ende letzter Woche hatte der Sommer ein bisschen Einzug in Reykjavik gehalten. 4 Tage lang Sonnenschein und sagenhafte 16 Grad. Es war richtig schön, man hat sich gleich wie ein neuen Mensch gefühlt....

Am Wochenende war dann Mittsommer. Eigentlich hatte ich gehofft, dass man das hier ein bisschen mehr feiert. Eigentlich war gar nix besonderes. Abends standen viele Menschen im Hafen und haben den "Sonnenuntergang" angeschaut. Wir haben dort gepicknickt und uns den Alkohol in Plastikflaschen und Becher abgefüllt, weil Trinken in der Oeffentlichkeit eigentlich verboten ist. Und danach war es einfach ein ganz normaler Freitagabend. Wir waren in den English Pub, da war bisschen Livemusik und anschließend noch ein wenig Tanzen..... Auf dem Rückweg bin ich dann aber doch noch ner isländischen Tradition nachgekommen. Angeblich soll man in der Mittsommernacht nackt Purzelbäume im Gras schlagen und sich was wünschen. Und wenn ich schonmal hier bin.... da ich ein paar Bierchen getrunken hatte, wars mir dann auch egal.. Einmal Island, dann richtig! Also hab ich aufm Rückweg noch nackt meine Purzelbaeume geschlagen und mir was gewuenscht! (Wehe das geht net in Erfüllung!)   Picknick neben Harpa Mitternachtssonne Mitternachtssonne ca. 2 Uhr nachts gegen halb 5 morgens :)

Sonntag war ich Christian und Katharina an den Flughafen abholen. Hab mich so gefreut. Waren gestern dann die Golden Circle Tour machen. Und jetzt mal abwarten, was ihre Pläne für die nächsten Tage sind. Leider haben sie mit dem Wetter net allzugroßes Glück.

Heute in 4 Wochen lande ich um diese Zeit schon in Frankfurt. Das kann ich mir irgendwie auch noch nicht so richtig vorstellen. Zur Zeit schwanke ich jeden Tag zwischen "Ich freu voll auf daheim" und "Oh scheiße, das geht jetzt doch alles viel zu schnell"..

Seid fruchtbar und vermehret euch...

Dienstag, 18.06.2013

...dieser Satz wird in Island glaube ich sehr ernst genommen... aber was will man auch machen, wenn es im Winter den ganzen Tag dunkel ist? Und der Sommer dieses Jahr war bis jetzt ja auch noch nicht viel besser.... Wie ich drauf komme? Gestern war hier Nationalfeiertag. Und gefühlt war die gesamte isländische Bevölkerung in der Innenstadt unterwegs...ich habe noch nie im Leben so viele Kinder auf einmal gesehn. Erst gabs ne "Parade" bestehend aus 4 Positionen und anschließend in der ganzen Stadt irgendwie Kinderbelustigung. Ich hab mir das ganze einmal kurz angeguckt und bin dann geflüchtet. Viel zu viel Gewusel :)

Eigentlich hätte ich ja gestern noch ne Tour leiten sollen...Die Touris, die hätten sollen in meiner Gruppe sein, sind aber nicht gekommen (warum auch immer) und in der anderen Gruppe waren so zwei anstrengende Menschen. Also Reiseleiter ist auch net immer schön.. Ich hatte aber Glück, die zwei die kamen, hatten keine deutsche Tour gebucht. Deshalb konnte ich Feierabendmachen und mein Kollege hat die Tour alleine gemacht.

Isländische Arbeitsweisen und viel Sonnenschein

Sonntag, 16.06.2013

Ziemlich lustlos und angepisst saß ich letzten Dienstag im Büro... Seit 5 Wochen Regen und kein Ende in Sicht und irgendwie kein Bock mehr auf gar nix... Dann kam unser Chef und meinte 2 von uns dürfen wenn wir Lust haben Mi bis Sa mit an den See Hvitarvatn und dort helfen ein bisschen alles für die Touris vorzubereiten... Magdalena hatte schon ne andere Tour, Laurie wollte lieber Bericht schreiben...Blieben noch Simon und ich.... Ich hatte eigentlich absolt gar kein Bock. Dachte mir... Na toll, wieder so ne Schimmelbude, wenns nur pisst und es gibt kein fließend Wasser und kein Strom...kein Bock... Dank Simons Überredungskünsten bin ich aber dann doch mit und hatte die besten Tage überhaupt.....

Mittwoch ging es dann also mit einem Kollegen, der den ganzen Sommer am See verbringt, ab Richtung Hvitarvatn... Erstmal einkaufen für ein paar Tage, Auto tanken und los gings... Kurz nachdem wir die Hauptstraße verlassen und auf die Hochlandstraße kamen, wurd erstmal das erste Bier ausgepackt und ein isländisches Liebeslied "Capri Katarina" gesungen (dieses Lied sollte mich die folgenden Tage noch begleiten) ... Am See angekommen gab es erstmal für alle einen Jägi aus der Flasche bevor ich dann erstmal gefragt hab, was wir denn nun machen .. :D.Antwort: Oh ja, sorry...vergessen...ihr seid ja Deutsch...ihr brauch ja immer nen Plan... also Plan A ist, du machst die Hütte erstmal sauber, und Simon und ich bauen den Hänger (weiß nicht wie das auf Deutsch heißt. So ein Hänger, den man ausklappt und dann wir da mehr oder weniger sowas wie ein Wohnwagen draus)...auf.... ... Gut, ran an die Arbeit... erstmal durchgekehrt, dann den Kühlschrank aufgemacht.... verschimmelt.... JUHU..... angefangen mit Tüchern sauber zu machen, wir hatten nämlich noch kein frisches Wasser.... dann kam der Kollege und meinte: Katharina, wir sind hier in einer Berghütte und nicht im Hotel... ich: aber man kann doch das Essen nicht in nen verschimmelten Kühlschrank legen.... Er: Viele Kinder werden krank, weil einfach alles zu sauber ist..... ok, ok,... dann halt so.... er muss ja da wohnen...net ich.....

Während ich dann alles auf isländische Weise sauber gemacht hab und damit dann schnell fertig war, hab ich erstmal das Umfeld genossen....die Bilder können es gar nicht ausdrücken.... Die Hütte am SeeEine Elfe

An einer Quelle in der Nähe, haben wir dann noch Trinkwasser in Kanister abgefüllt und nach einem guten Stück Lammfleisch gings dann ab ins Bett....

 

Donnerstag haben Simon und ich dann nen Container in eine Umkleide verwandelt.. Den ganzen Müll der letzten Jahre ausgetragen, geputzt, alles neu eingeräumt... wir waren den ganzen Tag beschäftig und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.... Gegen Abend sind wir dann ins eine Stunde entfernte Hveravellir gefahren, wo ich vor 2 Wochen das letzte Mal war. Im Auto lief wieder Capri Katarina..Dort haben wir einige bekannte Gesichter getroffen.(Dort hat sich einiges getan und alles war tatsächlich sauber im Vergleich zum letzten Besuch dort) Erstmal gabs Burger für alle.. Simon musste noch eine Runde mit anpacken, aber ich glaube mir konnte man ansehen, dass ich fix und fertig war vom vielen Schleppen am Tag und so wurde mir gesagt, ich wäre im Urlaub ich sollte entspannen... also bin ich gegen 7, halb 8 in den heißen Pool gestiegen..... und hatte keine Ahnung, dass ich ihn nicht vor 3 Uhr nachts wieder verlassen würde.... Anfangs saß ich allein drin, es kamen mehr und mehr, ein paar Touris und später auch meine Kollegen...  Ein Kanister selbstgebrannter Vodka wurde ausgepackt und auf gings... nach einigen Stunden saß ich im Pool, umgeben von Isländern, die mir alle mein Liebeslied sangen... Also, mal abgesehn jetzt davon ob die Männer attracktiv waren oder net, es ist schon geil, wenn einem so ein Liebeslied geschmettert wird und die hatten alle echt geile Stimmen... Die Stimmung wurde je mehr Vodka floss immer lustiger und joa.. der Himmel glühte.... nach und nach wurde der Pool leerer ... ich bin dann als letzte um 3 raus und ich wäre noch drin geblieben, wenn ich nicht Angst gehabt hätte, dass meine Haut sich von den Fingern löst.... Viel schlafen war nicht, ich musste mir mein Zimmer mit 4 besoffenen und schnarchenden Männern und einem Hund teilen... also bin ich um 7 wieder raus und hab die Sonne genossen :) Der Himmer um halb 1

 

Am nächsten Morgen gings zurück nach Hvitarvatn um die Boote ins Wasser zu lassen... dabei wurde dann festgestellt, dass 2 von 3 Booten net funktionieren... aber ist ja net schlimm, ist ja noch ein Tag, bis die Touris kommen.. Also haben wir erstmal ne Bootsfahrt mit dem einen Boot gemacht, das auch funktionierte.... über den See zum Langjokull Gletscher.... Langjokull Hvitarvatn Nach einer kurzen Gletscherwanderung gings dann zurück zur Hütte..... Und was ist mit den Booten??? Isländer bringt wirklich nix aus der Ruhe...Während ich am See genossen hab, mich wie der einzige Mensch auf der Erde zu fühlen, Schlager gehört und am Ufer entlang getanzt habe, fuhren die Isländer statt das Boot zu reparieren auf eine Party....

Samstagmorgen als ich wach wurde um 10 waren sie immernoch nicht zurück... ist ja nicht so, dass um 12 die angemeldeten Gruppen kommen...  Naja um 11 waren alle mit einer mega Fahne zurück.... alle ab an die Boote und schwups in dem Moment als die Boote fertig waren, kamen auch schon die Touris an... Gutes Timing aber manchmal macht einen diese isländische Arbeitsweise wirklich verrückt... dann doch lieber Ordnung muss sein :)

Gestern Mittag ging es dann mit der Tourigruppe wieder zurück in die Stadt und hier ist auch wieder schlechtes Wetter... aber was solls....ich bin ja jetzt gut erholt :)

Morgen ist Nationalfeiertag, aber ich guide morgen wieder ne Golden Circle Tour...

Der Eintrag wurde jetzt bisschen lang, hoffe ihr habt trotzdem Spaß beim Lesen! :)

Bis dann  Eure Capri Katharina :)

http://www.youtube.com/watch?v=58AvwYoMqWo

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.